Ist die AfD eine GmbH?

Gebe ich cdu.de in meinem Browser ein, lande ich – welch Wunder – bei der CDU. Genauso ergeht es mir mit spd.de und mit csu.de und mit grüne.de. Gab e da nicht noch eine Partei? Ja, genau die mit den Pünktchen, als Scheel noch lebte. Ja, lebt denn die alte FDP noch? Ja, sie vegetiert noch.

Nun zur derzeit größten Oppositionspartei im Bundestag, der Partei „Die Linke“. Mit linke.de gelange ich nicht zu ihr, auch nicht mit dielinke.de. Aber mit die-linke.de, gesprochen „Die minus Linke (Punkt) DE“.

Und die AfD? Sie erlebte die Ungnade der späten Geburt, denn die Internet-Adresse afd.de war natürlich schon weg, als die „Alternative für Deutschland“ das Licht der Welt erblickte. Diese Domain gehört einer GmbH. So behalf sie sich mit alternativefuer.de. Aber mit Umlaut klappt es nicht, denn alternativefür.de gehört wohl einem Privatmann.

Aber im Zeitalter von Google und Facebook und von Apps sind die Namen von Domains im Internet nicht mehr so wichtig. Und das ist gut so, nur nicht so gut für Domänenhändler.

 

 

Wir schaffen das

Warum hat Frau Merkel ihr berühmtes „Wir schaffen das“ nicht vom Bundespresseamt oder der CDU als Internet-Adresse registrieren lassen? Seit einem Jahr ist dieser Spruch in aller Munde, nicht nur in Deutschland.

Schauen wir doch einmal nach, zunächst bei
wir-schaffen-das.de

Diese Domain gehört einer Software-Firma.

Was ist mit wirschaffendas.de?

Diese Internet-Adresse steht zum Verkauf. Aber wer will sie nach diesem Jahr noch haben?
Ich biete mal 100 €.

 

Eiliges Bundespresseamt

Das ging ja schnell:

Merkels neuer Slogan „Deutschland wird Deutschland bleiben“
oder kürzer „Deutschland bleibt Deutschland“
wurde bereits am Mittwoch, dem 7. September 2016,
vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)
bei der DENIC registriert:

deutschland-bleibt-deutschland.de

Und wo landet man?

Auf der Webseite deutschland-kann-das.de